Ungarischer Trachtenärmel

Festtagskleid! Meine Mutter hatte es für mich aus einem Blusenärmel der Tracht meiner ungarischen Großmutter genäht. Wenn ich das Kleid betrachte, erinnere ich mich an eine Fronleichnamsprozession. Meine Freundin und ich hatten ein mit weißem Krepppapier ausgelegtes Körbchen dabei, aus dem wir Blumenblätter streuten. Hinter uns kam der „Himmel“. Meine Mutter war ein sehr gläubiger Mensch und nahm mich jeden Sonntag und zu allen kirchlichen Festtagen mit in den Gottesdienst. Diese feierliche Atmosphäre stimmte mich immer sehr fröhlich und hoffnungsvoll. Als ich dieses Kleidchen viele, viele Jahre später im Wäscheschrank meiner Mutter entdeckte, nahm ich es mit schönen Erinnerungen wieder an mich.
Helene Binder-Kriegelstein